Zürcher Nachrichten - EU-Bericht: Markt für illegale Drogen in Europa so groß wie nie zuvor

EUR -
AED 3.94397
AFN 75.164075
ALL 100.702446
AMD 417.40643
ANG 1.935531
AOA 919.687072
ARS 972.570964
AUD 1.614098
AWG 1.932787
AZN 1.857013
BAM 1.959642
BBD 2.168372
BDT 126.188599
BGN 1.956356
BHD 0.404694
BIF 3094.069384
BMD 1.07377
BND 1.453936
BOB 7.420688
BRL 5.809848
BSD 1.073916
BTN 89.562578
BWP 14.542786
BYN 3.513812
BYR 21045.899677
BZD 2.164785
CAD 1.473315
CDF 3049.508187
CHF 0.949583
CLF 0.036401
CLP 1004.415584
CNY 7.789883
CNH 7.807025
COP 4456.147125
CRC 564.311728
CUC 1.07377
CUP 28.454915
CVE 110.839933
CZK 24.828793
DJF 190.830764
DKK 7.460052
DOP 63.571929
DZD 144.53272
EGP 51.229265
ERN 16.106556
ETB 61.742029
FJD 2.427259
FKP 0.842482
GBP 0.845025
GEL 3.076324
GGP 0.842482
GHS 16.160398
GIP 0.842482
GMD 72.774775
GNF 9229.056228
GTQ 8.333495
GYD 224.594556
HKD 8.382748
HNL 26.957008
HRK 7.536191
HTG 142.30034
HUF 394.546489
IDR 17574.883197
ILS 3.991156
IMP 0.842482
INR 89.490602
IQD 1406.639213
IRR 45204.123561
ISK 149.318348
JEP 0.842482
JMD 166.907263
JOD 0.761199
JPY 169.481236
KES 137.978907
KGS 94.064005
KHR 4418.565687
KMF 492.860844
KPW 966.393493
KRW 1481.878321
KWD 0.329303
KYD 0.89498
KZT 493.837488
LAK 23555.835392
LBP 96156.138804
LKR 327.552247
LRD 208.472465
LSL 19.606953
LTL 3.170565
LVL 0.649513
LYD 5.213134
MAD 10.735018
MDL 19.180966
MGA 4805.122482
MKD 61.640568
MMK 3487.564347
MNT 3704.507956
MOP 8.636275
MRU 42.36031
MUR 50.11297
MVR 16.534672
MWK 1860.843705
MXN 19.830816
MYR 5.061774
MZN 68.393848
NAD 19.607302
NGN 1599.917535
NIO 39.546791
NOK 11.377454
NPR 143.286606
NZD 1.748479
OMR 0.413333
PAB 1.073926
PEN 4.072823
PGK 4.12863
PHP 62.968584
PKR 299.17928
PLN 4.339542
PYG 8076.83663
QAR 3.90933
RON 4.975961
RSD 117.076428
RUB 91.672714
RWF 1404.491672
SAR 4.028732
SBD 9.070275
SCR 16.142254
SDG 645.873908
SEK 11.215913
SGD 1.450809
SHP 1.356655
SLE 24.532757
SLL 22516.430287
SOS 613.123041
SRD 33.534981
STD 22224.879174
SVC 9.397514
SYP 2697.88078
SZL 19.607257
THB 39.375518
TJS 11.491346
TMT 3.768934
TND 3.362512
TOP 2.535655
TRY 35.009182
TTD 7.29544
TWD 34.742906
TZS 2807.909758
UAH 43.585867
UGX 3992.828926
USD 1.07377
UYU 42.183103
UZS 13583.195865
VEF 3889789.653802
VES 39.054877
VND 27327.456468
VUV 127.480142
WST 3.007218
XAF 657.257958
XAG 0.036395
XAU 0.000461
XCD 2.901918
XDR 0.815034
XOF 657.684794
XPF 119.331742
YER 268.81835
ZAR 19.401592
ZMK 9665.225682
ZMW 27.734898
ZWL 345.753628
  • Euro STOXX 50

    35.0500

    4915.47

    +0.71%

  • MDAX

    106.4200

    25589.93

    +0.42%

  • TecDAX

    14.4800

    3337.2

    +0.43%

  • DAX

    63.7600

    18131.97

    +0.35%

  • Goldpreis

    15.2000

    2344.2

    +0.65%

  • SDAX

    66.4100

    14538.77

    +0.46%

  • EUR/USD

    0.0008

    1.0743

    +0.07%

EU-Bericht: Markt für illegale Drogen in Europa so groß wie nie zuvor
EU-Bericht: Markt für illegale Drogen in Europa so groß wie nie zuvor / Foto: PATRICIA DE MELO MOREIRA - AFP/Archiv

EU-Bericht: Markt für illegale Drogen in Europa so groß wie nie zuvor

Der Markt für illegale Drogen in Europa ist laut dem Jahresbericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) so groß wie nie zuvor. Es gebe in Europa einen "extrem komplexen Drogen-Markt, der sich rasch entwickelt, auf dem etablierte illegale Drogen weithin verfügbar sind und immer neue synthetische Substanzen mit hohem Wirkstoffgehalt aufkommen", erklärte EMCDDA-Direktor Alexis Goosdeel am Dienstag.

Textgröße:

Dem Bericht zufolge wurden im vergangenen Jahr 26 neue Drogen in Europa festgestellt. Damit muss die EMCDDA nun mehr als 950 psychoaktive Substanzen im Blick behalten.

Neben der Verbreitung immer neuer Drogen ist dem Bericht zufolge der sogenannte multiple Substanzgebrauch, also der gleichzeitige Konsum von zwei oder mehr verschiedenen Drogen, ein wachsendes Problem. Die häufigsten Drogencocktails sind der Untersuchung zufolge Mischungen aus Benzodiazepinen und Opioides, beides Entspannungs- und Betäubungsmittel, oder aus aufputschendem Kokain und Alkohol.

Mit vier Millionen Konsumenten im Alter zwischen 15 und 64 Jahren ist Kokain in Europa dem Bericht zufolge die meistkonsumierte illegale Droge. Etwa ein Fünftel der 2022 gemeldeten tödlichen Überdosen in Europa standen mit Kokain im Zusammenhang, oftmals in Kombination mit anderen Drogen.

Der Schmuggel von Kokain aus Südamerika nach Europa hat dem Bericht zufolge zum sechsten Mal in Folge zugenommen. Die Drogen-Beobachtungsstelle der EU ist sich sicher, dass nur ein Bruchteil der eingeschmuggelten Kokain-Menge von den Sicherheitsbehörden aus dem Verkehr gezogen wird.

Große Mengen Kokain kommen über Container-Häfen wie Antwerpen, Rotterdam und Hamburg nach Europa. Wegen der strengeren Überwachung der großen Häfen weichen die Schmugglerbanden inzwischen offenbar vermehrt auf weniger stark kontrollierte Häfen in Schweden oder Norwegen aus. Außerdem wird auch in Europa selbst Kokain hergestellt: 2022 wurden dem Bericht zufolge 39 Kokain-Labore in Europa entdeckt. 2021 waren es demnach 34.

Die insgesamt am meisten konsumierte Droge in Europa ist Cannabis. Sie wurde dem Bericht zufolge 2023 auf dem Kontinent von 22,8 Millionen Menschen genommen, darunter 15,1 Millionen junge Menschen im Alter zwischen 15 und 34 Jahren.

Der Großteil des in Europa konsumierten Heroins kommt der EU-Beobachtungsstelle zufolge aus Afghanistan. Da der Anbau des Heroin-Grundstoffs Schlafmohn dort 2022 verboten wurde, rechnet die EMCDDA mit einer Verknappung des Heroin-Angebots in Europa. Die Behörde fürchtet, dass diese Lücke durch noch stärkere synthetische Opioide geschlossen werden könnte. In diesem Zusammenhang warnt die Beobachtungsstelle insbesondere vor der Ausbreitung von Nitazen, das 500 Mal stärker wirkt als Morphin.

T.Furrer--NZN