Zürcher Nachrichten - China weist "grundlose Anschuldigungen" der USA wegen Shanghai-Lockdowns zurück

EUR -
AED 4.001986
AFN 77.180953
ALL 100.51682
AMD 423.28527
ANG 1.964006
AOA 953.916732
ARS 1001.402759
AUD 1.608949
AWG 1.96285
AZN 1.862727
BAM 1.957092
BBD 2.200263
BDT 128.044532
BGN 1.951398
BHD 0.410643
BIF 3137.385624
BMD 1.089564
BND 1.463273
BOB 7.529937
BRL 5.910728
BSD 1.089724
BTN 91.022544
BWP 14.676757
BYN 3.565703
BYR 21355.460362
BZD 2.19656
CAD 1.487914
CDF 3124.318586
CHF 0.975488
CLF 0.036112
CLP 996.452407
CNY 7.911113
CNH 7.926613
COP 4318.651554
CRC 569.578636
CUC 1.089564
CUP 28.873454
CVE 110.339362
CZK 25.34196
DJF 194.028984
DKK 7.46235
DOP 64.412819
DZD 146.162504
EGP 52.246002
ERN 16.343465
ETB 62.955851
FJD 2.422374
FKP 0.839575
GBP 0.839706
GEL 2.974217
GGP 0.839575
GHS 16.78231
GIP 0.839575
GMD 73.818441
GNF 9381.236317
GTQ 8.460702
GYD 227.889401
HKD 8.506174
HNL 26.990943
HRK 7.526656
HTG 144.03575
HUF 392.664263
IDR 17628.333268
ILS 3.936754
IMP 0.839575
INR 91.033863
IQD 1427.562095
IRR 45857.036223
ISK 149.324677
JEP 0.839575
JMD 170.853577
JOD 0.772287
JPY 172.141899
KES 140.826198
KGS 92.944028
KHR 4473.974141
KMF 493.899183
KPW 980.608255
KRW 1506.513284
KWD 0.332981
KYD 0.908112
KZT 516.818306
LAK 24129.261745
LBP 97585.767238
LKR 329.67218
LRD 212.501263
LSL 19.603912
LTL 3.2172
LVL 0.659066
LYD 5.285514
MAD 10.695112
MDL 19.255977
MGA 4873.239559
MKD 61.627404
MMK 3538.862359
MNT 3758.997226
MOP 8.763606
MRU 43.142482
MUR 50.777099
MVR 16.833722
MWK 1889.556111
MXN 19.26796
MYR 5.091577
MZN 69.623149
NAD 19.603912
NGN 1762.533667
NIO 40.116668
NOK 11.719316
NPR 145.634813
NZD 1.786984
OMR 0.419439
PAB 1.089714
PEN 4.097905
PGK 4.263834
PHP 63.784187
PKR 303.379276
PLN 4.258118
PYG 8216.462016
QAR 3.972221
RON 4.972011
RSD 117.037704
RUB 95.879519
RWF 1427.649051
SAR 4.087396
SBD 9.19529
SCR 15.278182
SDG 654.828275
SEK 11.507213
SGD 1.462501
SHP 0.839575
SLE 24.893606
SLL 22847.622669
SOS 618.873047
SRD 32.256534
STD 22551.781274
SVC 9.535426
SYP 2737.563404
SZL 19.613038
THB 39.45264
TJS 11.605615
TMT 3.813475
TND 3.379277
TOP 2.565704
TRY 36.012824
TTD 7.396985
TWD 35.500123
TZS 2892.792815
UAH 44.700515
UGX 4031.643093
USD 1.089564
UYU 43.679036
UZS 13790.103895
VEF 3947003.931461
VES 39.745837
VND 27680.381147
VUV 129.355294
WST 3.054712
XAF 656.393347
XAG 0.035392
XAU 0.000453
XCD 2.944602
XDR 0.825349
XOF 656.393347
XPF 119.331742
YER 272.745201
ZAR 19.614816
ZMK 9807.382268
ZMW 27.869527
ZWL 350.839261
  • Goldpreis

    -8.3000

    2412.4

    -0.34%

  • EUR/USD

    -0.0011

    1.0899

    -0.1%

  • SDAX

    17.1600

    14684.96

    +0.12%

  • DAX

    213.5800

    18748.18

    +1.14%

  • TecDAX

    14.1200

    3408.93

    +0.41%

  • MDAX

    156.0200

    25904.22

    +0.6%

  • Euro STOXX 50

    66.8900

    5043.02

    +1.33%

China weist "grundlose Anschuldigungen" der USA wegen Shanghai-Lockdowns zurück
China weist "grundlose Anschuldigungen" der USA wegen Shanghai-Lockdowns zurück

China weist "grundlose Anschuldigungen" der USA wegen Shanghai-Lockdowns zurück

Die chinesische Regierung hat die USA wegen ihrer Äußerungen über Pekings Corona-Politik scharf kritisiert. Chinas Seuchenbekämpfungspolitik sei "wissenschaftlich und effektiv", erklärte der Sprecher des Außenministeriums, Zhao Lijian, am Sonntag. Peking weise die "unbegründeten Anschuldigungen" der US-Botschaft in China entschieden zurück.

Textgröße:

Die Botschaft in Peking hatte am Samstag die "freiwillige Ausreise" von nicht notwendigem Personal aus ihrem Konsulat in Shanghai genehmigt. Sie warnte US-Bürger in China, dass sie mit einer "willkürlichen Durchsetzung" der Virusbeschränkungen rechnen müssten. Das US-Außenministerium hatte zuvor vor Reisen nach Shanghai wegen der strengen Corona-Beschränkungen gewarnt, "einschließlich des Risikos, dass Eltern und Kinder getrennt werden".

"Das ist die Entscheidung der USA", erklärte Außenamtssprecher Zhao. "Wir haben volles Vertrauen, dass Shanghai und andere Orte diese Runde der Epidemie überwinden werden".

China kämpft mit der schlimmsten Infektionswelle seit Beginn der Pandemie und 90 Prozent der neu gemeldeten Fälle kommen aus Shanghai. Die Wirtschaftsmetropole registrierte am Sonntag eine neue Rekordzahl von 24.943 Neuinfektionen.

Zugleich gehört China zu den letzten Ländern weltweit, die an einer sogenannten Zero-Covid-Strategie festhalten: Mit strikten Lockdowns und Massentestungen sollen jegliche Ansteckungen vermieden werden. Shanghai ist dementsprechend seit zwei Wochen ganz oder teilweise abgeriegelt. Etwa 25 Millionen Menschen wurden angewiesen, zu Hause zu bleiben.

Die strengen Regeln und ihre Folgen sorgen zunehmend für Unmut in der Bevölkerung, die ihrem Ärger über Lebensmittelknappheit und strenge Kontrollen in den Online-Netzwerken Luft macht. Die höchst umstrittene Maßnahme, Corona-positive Kinder von Eltern zu trennen, die negativ getestet wurden, wurde nach heftiger Kritik wieder gelockert.

Ein grundsätzlicher Strategiewechsel ist jedoch nicht in Sicht. Der städtische Gesundheitsbeamte Wu Qianyu sagte auf einer Pressekonferenz am Sonntag, die Vorschriften würden "nicht im Geringsten gelockert".

A.Wyss--NZN